Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Langeweile: Darum ist sie wichtig für uns

Anzeige

Immer auf dem Sprung und nie mal abschalten? Das könnte eurem Geist so gar nicht gut tun

Seitdem wir alle ein Smartphone besitzen und es ständig dabei haben, scheint die Langeweile quasi abgeschafft. Die Bahn kommt erst in 10 Minuten? Kein Problem! Da wird einfach das Handy gezückt: Nachrichten lesen oder schauen was auf den Social Media Kanälen so passiert. Doch tatsächlich ist diese Dauerberieselung und ständig mit irgendwas gefordert und beschäftigt zu sein gar nicht so gut für den Geist.

Anzeige

Wenn wir uns langweilen, passiert in unserem Gehirn etwas, das Psychologen als „Gedankenwandern“ bezeichnen: Die Gedanken, die uns ständig beschäftigen, ziehen sich zurück und verlieren dadurch an Dringlichkeit. Damit machen wir den Weg frei für neue Denkansätze, wodurch unsere Kreativität sich viel besser entfalten kann.

Dabei gibt es allerdings ein Einschränkung: Damit unsere Gedanken so richtig auf Wanderschaft gehen können, müssen uns so richtig langweilen. Wir müssen also einer total anspruchslosen und stupiden Aufgabe nachgehen – beispielsweise Menschen an der Bushaltestelle zählen oder vorbeifahrende Autos.

Wenn wir nur rumsitzen und nichts tun, klappt das nicht, da unsere Gedanken dann nicht richtig loslassen können und sich mit etwas anderem beschäftigen wollen. Wenn wir aber Facebook oder Instagram durchforsten, funktioniert das leider auch nicht, da wir trotzdem Anregungen und Einflüsse von außen bekommen.

Forscher haben nachgewiesen, dass dieses „Gedankenwandern“ die Kreativität so fördert, dass wir dadurch sogar besser Probleme lösen können, als wenn wir nicht gelangweilt sind.

Eine weitere Funktion der Langeweile ist, uns zu motivieren. Wie das gehen soll? Ganz einfach: Langeweile ist schließlich kein angenehmes Gefühl und kann sogar richtig quälend sein. Aus diesem Grund vermeiden wir sie schließlich so gerne mit Hilfe unseres Smartphones.

Jetzt stellt euch aber mal vor, wir hätten gar kein Smartphone, zu dem wir in Langeweile-Situationen greifen könnten. Dann müssten wir wohl oder übel etwas anderes machen. Zum Beispiel ins Kino gehen, uns mit Freunden oder der Familie treffen, Fahrrad fahren usw. Insofern könnte Langeweile uns den richtigen Ansporn im echten Leben geben, wenn wir sie hin und wieder zuließen und uns fragten, warum wir in einer Situation sind, in der wir uns wirklich langweilen.

Wir sollten uns also überlegen mal das Handy bewusst in der Tasche zu lassen, wenn uns das nächste Mal an der Bushaltestelle langweilig ist und stattdessen die vorbeifahrenden Autos zählen. Vielleicht kommt dem ein oder anderen sogar eine geniale Idee, zum Beispiel wie wir am Ende des Monats ein dickes Plus auf dem Konto sehen könnten…

Anzeige