Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Diese 7 Gründe für Kopfschmerzen hättest Du vermutlich nie erwartet

Anzeige

Ja, diese Dinge können einen brummenden Schädel auslösen

Wer häufig unter Kopfschmerzen leidet, der kennt vermutlich auch die jeweiligen Hintergründe. Wir verraten euch sieben Gründe für Kopfschmerzen, die ihr mit Sicherheit noch nicht kanntet.

Anzeige

1. Frühstück auslassen
Du denkst, du tust deiner Figur Gutes, wenn du das Frühstück ausfallen lässt? Das ist falsch – im Gegenteil! Studien haben gezeigt, dass die erste Mahlzeit am Tag den Hunger auf Gesundes weckt und Heißhungerattacken vorbeugt. Darüber hinaus fanden Forscher heraus, dass das Weglassen des Frühstücks die dritthäufigste Ursache für Kopfschmerzen ist.

2. Falsches Essen
Käse, Schokolade oder Wein mögen dem ein oder anderen schöne Glückgefühle verschaffen, sie können aber auch der Ursprung für lästige Kopfschmerzen sein. Das liegt an den vielen Zusatzstoffen, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind, wie etwa Natriumglutamat, Konservierungs- und Farbstoffe. Auf diese Substanzen reagieren vielen Menschen mit Kopfweh. Vorsicht also bei dem was du isst.

3. Zu viel Schlaf
Dass man von schlaflosen Nächten Kopfschmerzen bekommen kann, ist in der Regel bekannt. Doch wusstest du, dass sich auch übermäßig langer Schlaf negativ auf deinen Kopf auswirken kann? Eine Studie hat gezeigt, dass langer Schlaf und Entspannungsphasen nach einem hohen Stresslevel besonders häufig zu Migräneattacken führen. Der Grund dafür mag der schwankende Cortisol-Spiegel sein, auf den der Körper mit Schmerzen reagiert.

4. Zähneknirschen
Viele Menschen knirschen nachts mit den Zähnen, wissen davon aber gar nichts. Das Zähneknirschen kann im Alltag zu Verspannung und diese wiederum zu Kopf- und Nackenschmerzen führen. Am besten lässt du direkt vom Zahnarzt prüfen, ob das der Grund für eure ständigen Kopfschmerzen sein mag. Eine Biss-Schiene kann dieses Problem leicht und unkompliziert beheben.

5. Kopfschmerztabletten
Du nimmst regelmäßig Aspirin, Paracetamol oder Ibuprofen, um dein Schmerzlevel erträglich zu halten? Dann lass dir gesagt sein: Kopfschmerztabletten können bei zu hohem Konsum selbst der Auslöser für Kopfschmerzen sein. Dabei sind die Schmerzen Anzeichen für eine Abhängigkeit, die dein Körper bereits von den Pillen hat.

6. Fehlende Kuscheleinheiten
Wie bitte? Ja, angeblich soll Kuscheln ein Wundermittel gegen Schmerzen sein. Eine Studie hat herausgefunden, dass beim Kuscheln ausgeschüttete Hormone wie Oxytocin Kopfschmerzen für bis zu vier Stunden zur Ruhe legen. Wenn das kein Grund ist, sich heute Abend beim Partner eine Runde Kuscheln anzukündigen!

7. Viel Parfüm
Bei einigen Menschen fragt man sich, ob sie sich morgens in eine Badewanne voll Parfüm gelegt haben, so streng wie sie duften. Tatsächlichen können diese Personen für deine Kopfschmerzen verantwortlich sein. Das liegt möglicherweise an den Inhaltsstoffen, wie Benzylalkohol, der übrigens auch in Raumerfrischern zu finden ist.

Anzeige