Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Handy putzen und Zahnpasta wechseln – Diese Tipps machen schöne Haut

Anzeige

Wer schöne Haut will, muss nicht immer gleich zu teuren Produkten greifen

Bei unreiner Haut muss nicht immer gleich die teure Creme mit Blattgold und Kaschmir-Extrakt her. Diese Schönheitstipps sind überraschend einfach, wirksam und total günstig.

Anzeige

Handy reinigen
Aufgepasst! Dein Handy ist eine absolute Bakterienschleuder und ist oft der Auslöser für Pickel. Am besten solltest du täglich einmal mit einem Desinfektionstuch über das Smartphone wischen. Danach kannst du es getrost wieder stundenlang an deine Wange drücken, ohne Pickel-Gefahr.

Fleisch- und Milchprodukte reduzieren
Tierische Produkte enthalten leider immer mehr Hormone. Und jede Frau, die sich einmal im Monat fühlt wie ein aufgedunsener Streuselkuchen weiß: Hormone tun der Schönheit nicht immer gut. Wer nicht verzichten will, kann die Produkte auch einfach im Bioladen kaufen, denn Bio-Produkte sind nicht mit unnötigen Hormonen belastet. Das alleine macht schon einen Unterschied.

Zahnpasta kann die Haut reizen
Du hast Pickel in der Mund-Region? Manchmal reicht es einfach die Zahnpasta zu wechseln. Bei der neuen Zahnpasta solltest du auf den Fluorgehalt achten – der sollte nicht zu hoch sein.

Verfallsdatum von Make-Up und Pflegeprodukten beachten
Am besten sortierst du demnächst mal deinen Badezimmerschrank aus. Auf jeder Packung findest du eine Zahl mit einem M dahinter, meist mit einer Abbildung von einem Cremetiegel. Die Zahl vor dem M steht für die Anzahl der Monate, die du das Produkt nach dem Öffnen höchsten benutzen solltest. So einige Produkte findet man ganz hinten im Schrank, die dann doch schon ‚etwas länger‘ als die angegebenen 12M dort stehen.

Einmal pro Woche die Bettwäsche wechseln
Klingt zwar wie ein Tipp der Großmutter, ist aber ganz im Sinne der Haut. Besonders Kopfkissen wimmeln oft nur so mit Bakterien, Milben, Talg etc. Mal abgesehen von dem Ekelfaktor, tut das auch der Haut nicht gut.

Hartes Leitungswasser ist schlecht für die Haut
Wenn im Leitungswasser zu viele Mineralien oder Kalk sind, eignet es sich nicht sonderlich gut für die Reinigung der Gesichtshaut. Wasserfilter sind nicht gerade teuer und sind eine schnelle Lösung für dieses Problem.

Haarprodukte fernhalten
Viele Haarprodukte sind oft viel zu stark für die empfindliche Gesichtshaut. Wenn du am Haaransatz unter Pickelchen leidest, liegt das eventuell am Haarspray. Da kann ein Stirnband für den Ansatz helfen.

Schminkutensilien regelmäßig reinigen
Nicht nur deine Haut solltest du von Schminkresten befreien, deine Schminkutensilien sollten auch regelmäßig ‚abgeschminkt‘ werden. Einfach mit Seifenwasser auswaschen und dann mit klarem Wasser nachspülen.

Die Sonnenbrille ist schuld
Mit der Sonne kommt der Schweiß. Und dieser setzt sich ungeniert auf deiner Sonnenbrille ab. Ab und zu solltest du die Brille also auch mal desinfizieren, damit sich nicht unnötig viele Bakterien darauf absetzen. Deine Haut wird es dir danken.

Den Augenarzt besuchen
Denn noch schlimmer als eine verschwitzte Brille ist es gar keine Brille zu tragen. Zumindest wenn du eigentlich eine bräuchtest. Denn mit einer Sehschwäche blinzelt man deutlich öfter und das hinterlässt seine Spuren bei der Alterung deiner Haut.

Anzeige