Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Zahnarztbesuch: Warum du diesen vor einer Flugreise vermeiden solltest!

Anzeige

Eine Zahnbehandlung kann schmerzhafte Folgen haben...

​Ganz spontan gerade Urlaub gebucht. In zwei Wochen geht’s los, Flug nach Fuerteventura, All Inclusive. „Jetzt bloß noch schnell alle Arzttermine abhacken.“ So denken sicherlich viele Menschen – und das ist natürlich auch nicht verwerflich. Einen Termin beim Hautarzt, Augenarzt oder anderen Ärzten sollte und kann man auch wahrnehmen. Beim Zahnarztbesuch mit Zahnbehandlung gilt allerdings: Diesen lieber für nach dem Urlaub einplanen – sofern ein Flug geplant ist.

Anzeige

Folge: starke Zahnschmerzen

Legt man den Termin seiner Zahnbehandlung kurz vor seinen Flug, kann das gravierende Folgen haben. Dann können nämlich Zahnschmerzen, sogenannte Höhenzahnschmerzen, auftreten. Diese nennen Mediziner Barodontologie. Darunter können nicht nur Fluggäste, sondern auch Bergsteiger und Taucher leiden. 

Grund für die Schmerzen

Aber wie entstehen diese Höhenzahnschmerzen? Der Zahnarzt Dr. Jochen Schmidt erklärte im Reisemagazin „Travelbook“:

„Unter kariesgeschädigten Zähnen, undichten Zahnfüllungen oder Brücken können sich kleine Luftlöcher befinden. Durch den Druckunterschied im Flugzeug dehnt sich die Luft in diesen Hohlräumen aus. In Folge davon kommt es zu Zahnschmerzen.“

Laut dem Mediziner können aber auch Zahnmark-Erkrankungen oder eben eine vorangegangene Zahnbehandlung ein Grund für die Schmerzen sein. Denn während einer Zahnbehandlung können Lufteinschlüsse in den Zähnen entstehe. Die sind zwar klein, können sich aber durch die Druckunterschied beim Fliegen ab einer bestimmten Höhe ausdehnen, so Schmidt.

Wartezeit von 48 Stunden

Der Zahnarzt empfiehlt deswegen nach einer Zahnbehandlung zwei Tage zu warten, bevor man ins Flugzeug steigt. Es gibt sogar einige Fluggesellschaften, wie zum Beispiel die britische Ariline Virgin Atlantic, bei denen man gar nicht erst fliegen darf – sollte man 48 Stunden vor Abflug noch eine Zahnbehandlung gehabt haben. Das geschieht auf der einen Seite zum Schutz der Passagiere, auf der anderen Seite aber vermeiden die Fluggesellschaften so eventuell entstehende Schadensersatzansprüche.

Flug trotz Zahnschmerzen?

Weiter erklärt Schmidt, dass man bei akuten Zahnschmerzen oder beispielsweise bei nicht abgeschlossenen Zahnwurzelbehandlungen nicht ins Flugzeug steigen sollte. Lässt sich der Flug aber unter keinen Umständen verschieben, gibt es Schmerzmittel. Diese kann man selbst mitnehmen oder notfalls auch in der Boardapotheke bekommen. Und ein kleiner Trost: Setzt das Flugzeug dann wieder auf dem Boden auf, sind auch die Schmerzen meist verschwunden. 

Also: Das nächste Mal genau überlegen auf welchen Tag man den Termin für eine Zahnbehandlng legt. 

Anzeige