Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Haben Kirschen eine schmerzlindernde Wirkung?

Anzeige

Darum helfen sie gegen Kopfschmerzen

Wozu pumpen wir uns bei Kopfschmerzen eigentlich haufenweise Chemie in unserer Körper, wenn wir die gewünschte Wirkung auch durch Obst aus der Natur erzielen können. So ist es zum Beispiel bei Kirschen. Diese haben eine schmerzlindernde Wirkung und helfen gegen Kopfschmerzen. Hier erfährst du, warum das so ist.

Anzeige

Kopfschmerzen braucht wirklich kein Mensch. Sie hindern uns daran, dass wir uns anständig konzentrieren können, schränken uns im Alltag oft ein und drücken vor allem aufs Gemüt. Was hilft, sind natürlich Kopfschmerztabletten. Im Nu sind die Schmerzen meistens verschwunden. Sich bei Kopfschmerzen aber direkt die Chemiekeule einzuschmeißen, hinterlässt bei vielen aber auch ein ungutes Gefühl.

Anthocyane in der Schale

Eine Möglichkeit der Alternative zu Schmerzmitteln sind aber Kirschen. Direkt hinter der Schale der Kirschen befindet sich eine Substanz, die schmerzlindernd wirkt. Je dunkler und sauerer die Kirsche ist, desto mehr Anthocyane befinden sich in dem Obst. Zudem wirkt die Substanz nicht nur gegen Kopfschmerzen, sondern auch gegen Muskelschmerzen. Um eine Wirkung erzielen zu können, solltest du allerdings 15 bis 25 Kirschen essen.

Bei der nächsten Kopfschmerzattacke kannst du es vielleicht einfach mal ausprobieren. Ob es dann wirklich geholfen hat, kannst du uns danach gerne in die Kommentare schreiben.

Anzeige