Technik

Achtung Abzocke: Betrüger geben sich am Telefon als Techniker aus!

Anzeige

Microsoft warnt vor dieser Masche!

Schon länger ist diese Betrugsmasche bekannt, doch immer noch fallen tausende Menschen auf die angeblichen Support Anrufe von Microsoft rein.

Anzeige

Die Betrüger geben sich am Telefon als Support-Mitarbeiter des Unternehmens Microsoft aus und behaupten im gebrochenen Deutsch oder Englisch, meist mit indischem Akzent, dass der Rechner des Nutzers von Viren befallen sei. Um ihn davon zu befreien, soll der Nutzer ein Programm installieren, mit dem der angebliche Mitarbeiter per Fernzugriff das Problem beheben könne.
 
Wenn das Programm installiert ist, können die Betrüger dann auf den Computer des Nutzers zugreifen und Daten ausspähen oder ihn sperren und nur gegen Zahlung von Lösegeld wieder freigeben.
 
Manchmal behaupten sie auch, dass ein wichtiges Zertifikat abgelaufen sei, das nun gegen Geld verlängert werden könne.
 

   
Microsoft empfiehlt, bei solchen Anrufen immer misstrauisch zu sein und auf keinen Fall irgendwelche Programme zu installieren. "Microsoft führt unter keinen Umständen unaufgeforderte Telefonanrufe durch, in denen das Unternehmen anbietet, ein schadhaftes Gerät zu reparieren“, so das Unternehmen. Allgemein kontaktiert der Microsoft-Support seine Nutzer nicht ungefragt. Der Kontakt erfolgt ausschließlich auf Initiative des Nutzers.
 
Wer allerdings einen solchen Anruf bekommt, sollte sofort auflegen und den Betrugsversuch auf der Website von Microsoft und bei der Polizei melden.

Das solltest du sofort tun!
 
Ist es allerdings schon zu spät und die Software installiert, sollte man das Gerät vom Internet trennen und ausschalten und unverzüglich alle Passwörter zu Bankkonten ändern. Danach sollte man sich an einen echten, zertifizierten Experten wenden, der das Programm vom Computer entfernen kann.
 
Betrugsmasche geht um die Welt

Die Betrugsmasche beschränkt sich nicht nur auf Deutschland: Weltweit sind mehr als 65.000 Hinweise von Nutzern bekannt, die von vermeintlichen Microsoft-Mitarbeitern kontaktiert wurden. Doch es gab auch schon Erfolge im Kampf gegen die Betrüger. Im letzten Jahr konnte ein international agierendes Betrugs-Call-Center mit 250 Arbeitsplätzen ausfindig gemacht werden und der Betreiber verhaftet werden. In diesem Fall  gehen die Behörden von 7647 Geschädigten in Deutschland aus, die Dunkelziffer ist wahrscheinlich noch höher.

Anzeige