Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 523.153,10
Philipp Müller aus Bad Schönborn 50,00 €
Marion Kümmerle aus Umkirch 50,00 €
Manfred Doerfer aus Erlenbach 50,00 €
Ulrike und Dirk Wacker aus 79427 Eschbach 50,00 €
Marek Gruska aus Sinsheim-Weiler 50,00 €
Willi Hauenstein aus 68775 Ketsch 30,00 €
Helene & Gerhard Ernst aus Wyhl 150,00 €
Sven Reichert aus Rastatt 30,00 €
Dominika Markwordt aus Rastatt 150,00 €
Michael Kast aus Ilvesheim 100,00 €
Verbrauchertipps

Was tun gegen den grauen Schleim in der Waschmaschine?

Anzeige

Wie wird man die "Fettläuse" wieder los?

Kennst du das auch? Du hast deine Wäsche frisch gewaschen und findest dann graue, schleimige Schlieren auf Shirts und Laken? Was es damit auf sich hat und wie du die sogenannten Fettläuse wieder los wirst, erfährst du hier.

Anzeige

Machen wir uns nichts vor - es ist eklig! Der graue Schleim in der Trommel, der sich durchaus auch mal auf den Klamotten wiederfindet, ist Hautfett. Dieses scheidet unsere Haut aus, sitzt dann tief in Shirts, Hosen und der Unterwäsche und sammelt sich schließlich in der Wäschetrommel. Besonders in den kleinen verwinkelten Spalten der Gummidichtungen zwischen Trommel und Gehäuse sitzt der Ekelschleim, der beim Waschen verteilt wird und auf die Kleidung gelangt.

Zu kalt und zu wenig Waschmittel!

Bei Menschen, die sich häufig mit Salben und Körperlotionen eincremen, tritt dieser Effekt noch häufiger und stärker auf. Wird dann mit zu wenig Waschmittel und zu kalt gewaschen, lagert sich der Schlamm dauerhaft in der Maschine ab und kann diese unter Umständen auch auf Dauer beschädigen.

So wirst du den Ekel-Schleim wieder los

Wer jetzt darauf achtet und die Spalten in der Gummidichtung darauf überprüft, wird durchaus mehr "Fettläuse" finden. Diese lassen sich allerdings einfach mit einem feuchten Tuch wegwischen. Um dem Schlamm in der Waschmaschine vorzubeugen, sollte einen Waschgang mit 95 Grad und eine Waschmittelmenge für starke Verschmutzungen verwenden. Zudem wird empfohlen, einmal im Monat einen Waschgang über 60 Grad laufen zu lassen.

Auch Waschmittel in Form von Pulver soll dem Schlamm vorbeugen, als Flüssigwaschmittel, wie der Deutsche Bund der Hausfrauen empfiehlt. Wenn gar nichts hilft, solltest du jedoch den Hersteller deiner Waschmaschine kontaktieren oder einen Techniker um Rat fragen.

Anzeige