Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Verbrauchertipps

​Das richtige am Morgen: Das können wir morgens auf leeren Magen essen!

Anzeige

Frühstück ist die wichtige Mahlzeit am Tag – Aber nur wenn wir das richtige essen!

Nicht alle Lebensmittel sind leicht verträglich für den Magen. Daher ist es selbstverständlich, dass so einiges auf leeren Magen nicht bekömmlich ist. Diese Lebensmittel sind aber auf jeden Fall gut verdaulich!

Anzeige

Haferflocken
Sie sind reich an Ballaststoffen und halten lange satt. Sie senken den Cholesterinspiegel und sind leicht bekömmlich. Am besten sind sie, wenn wir einen Frühstücks-Porridge daraus machen. 

Eier
Eier haben sehr wenige Kalorien und machen zudem lange satt. Zudem kann durch ein Eier-Frühstück die tägliche Kalorienzufuhr sehr gut im Blick gehalten werden. 

Blaubeeren
Blaubeeren sind gut für den Kopf! Sie verbessern nämlich das Gedächtnis und regen den Stoffwechseln an. Also werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe am Morgen geschlafen! 

Vollkornbrot
Die beste Zeit für Brot ist früh am Morgen. Denn sie bestehen aus langsamen Kohlenhydraten die uns lange wach halten und vielen weiteren wichtigen Nährstoffen. Wichtig ist aber: auf Hefe im Brot verzichten! 

Nüsse
Nüsse fördern eine gesunde Verdauung und regulieren den Säurewert im Magen, besonders gut, wenn sie also beim Frühstück gegessen werden!

Honig
Die wichtigste Funktion bringt Honig mit sich: Er weckt unseren Körper morgens auf und versorgt ihn mit Kraft und Energie für den Tag! 

Wassermelone
Wassermelonen haben sehr viel Flüssigkeit. Das ist gerade für den leeren Magen sehr angenehm und nicht zu schwer. 

Darauf sollte morgens besser verzichtet werden:

Hefegebäck
Der leere Magen wird von der Hefe und den darin enthaltenen Bakterien irritiert. Es können auch unangenehme Blähungen entstehen. Das Gebäckstück sollte lieber am Nachmittag genossen werden.

Gurken
Wie jedes andere rohe Gemüse können auch Gurken Sodbrennen, Blähungen und Unterleibsschmerzen verursachen. 

Bananen
Der Magnesiumgehalt im Blut steigt beim Verzehr von Bananen an. Dies kann bei einem leeren Magen dem Herzen schaden. 

Joghurt
Im Joghurt sind wertvolle Milchsäurebakterien enthalten. Diese werden durch die Magensäure getötet und der Joghurt bleibt effektlos. Das gilt auch für alle anderen fermentierten Milchprodukte wie Kefir oder Käse. 

Birnen
Die Rohfasern der Birne können im leeren Magen die zarten Schleimhäute verletzten und sind daher auf leerem Magen nicht geeignet. 

Tomaten
In Tomaten ist viel Gelbsäure enthalten, die den Säuregehalt im Magen erhöhen. Das kann zu Bauchkrämpfen und Erbrechen führen. 

Süßigkeiten
Keine große Überraschung: Süßigkeiten auf leeren Magen sind keine gute Idee. Der Insulinspiegel steigt an und das Risiko für Diabetes ist enorm erhöht!

Anzeige