Verbrauchertipps

Diese morgendlichen Rituale machen dich erfolgreich und glücklich!

Anzeige

​Mit diesen Morgen-Ritualen und Gewohnheiten vorm Schlafen gehen startest du glücklich in den Tag und führst ein erfolgreiches Leben

Am Morgen einfach mal das Handy weg lassen, dich selbst spüren, auf deinen Körper hören, deine Gedanken sortieren? Rituale, die wir uns alle mehr zu Herzen nehmen sollten.

Anzeige

Der erste Griff am Morgen geht bei den meisten von uns ans Handy. Eigentlich ziemlich blöd, oder? Direkt nach der Nachtruhe den noch frischen Kopf mit Nachrichten zu füttern, die uns direkt den Weg in den Tag weisen. Stehen Verabredungen an? Gibt es Neuigkeiten in der Welt? Haben wir etwas verpasst? Die Facebook Startseite ist mit unzähligen neuen Fotos gefüllt, neue Eindrücke durch die wir in Sekundenschnelle durch scrollen. Wir überfliegen Diskussionen, bilden uns eine Meinung, regen uns vielleicht schon kurz nach dem Aufwachen auf.

Wie hört es sich für dich an, nach dem Aufwachen erst einmal ein paar Minuten im Bett zu liegen. Nur mit deinen Gedanken, ohne von der sozialen Welt beeinflusst zu werden. Du kannst in dich hineihn hören, deinem Körper folgen, herausfinden, was dir in dem Moment gut tun kann, was du als nächstes machen möchtest.

Du wirst dein Leben niemals verändern, solange du nicht etwas veränderst, das du täglich tust. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in deiner täglichen Routine.

Folgt man den Worten des amerikanischen Autors John Marxwell und ändert etwas an seinen alltäglichen Handlungen, steht dem erfolgreichen Leben also nichts mehr im Weg. Zumindest sollte der persönliche Erfolg, mit sich und seinem Leben im Reinen zu sein, durch ein paar morgendliche Achtsamkeiten immer näher rücken.

Tagebuch schreiben ist Old-School? Ganz und garnicht! Jeden Morgen ein paar Zeilen aufschreiben und dir Zeit für dich und deine Gedanken nehmen kann Wunder wirken. Tust du dir etwas schwer mit den Dingen, über die du schreiben sollst, kannst du dich an folgenden Fragen orientieren:

  • Wofür bin ich dankbar?
  • Was würde den heutigen Tag wertvoll machen?
  • Was kann ich heute Gutes für mich und für andere tun?

Deine eigene Morgenroutine finden 

Ruhe genießen. Einer Meditation zuhören. Die ersten Minuten des Tags ganz ruhig angehen lassen. Dem Alltagsstress noch keinen Platz bieten.

Wie deine persönliche Morgenroutine aussehen kann, musst du für dich selbst herausfinden. Ob den Morgenkaffee ganz in Ruhe auf dem Balkon genießen, eine halbe Stunde Yoga oder einer geführten Meditaion folgen und, und, und...

Wenn du damit beginnst dein Handy und den Laptop in der ersten halben Stunde deines Morgens weg zu lassen und auf dich hörst, wirst du sicher schnell herausfinden, was dir gut tut. Dafür lohnt es sich auch, eine halbe Stunde früher aufzustehen. Denn diese Ruhe und Zeit für dich selbst, wirst du den Rest des Tages wahrscheinlich nicht mehr finden und Abends fehlt nach einem anstrengendem Arbeitstag meist die Motivation, Ritualen zu folgen und mit einem Kopf voller Eindrücke des Tages, fällt es nicht einfach, Ruhe mit sich selbst zu finden.

Auch einen entspannten Schlaf und das damit verbundene gut gelaunte Aufwachen kannst du beeinflussen. Beispielsweise sollte eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen das Handy weggelegt werden und der Fernsehr aus bleiben. Der Kopf schweift nun vom Arbeitsstress und privaten Problem zu den schönen Momenten, die am Tag erlebt wurden. Lege deine Hand auf dein Herz, spühre deinen Körper und lass dich fallen. Das Einschlafen wird dir leicht fallen und du wachst frisch und tiefenentspannt auf.

Übrigens haben auch Stars wie die Talkshowmoderatorin, Schauspielern und Unternehmerin Oprah Winfrey, der Bestsellerautor Tony Robbins und die Sachbuchautorin und Mitgründerin der Huffingtonpost Arianne Huffington  eine feste Morgenroutine. Ob einen Eintrag im Dankbarkeitstagebuch verfassen, Atemübungen oder Meditation - ein routinierter Morgen scheint zum Erfolg dazu zu gehören.

Du tust dir und anderen gut 

Probier es einfach mal aus, lerne dich und deinen Körper in Ruhephasen besser kennen. Der Erfolg geht mit einer allgemeinen Ruhe, die du in die verspührst, Hand in Hand. Wachst du gut gelaunt auf und begrüßt deine Kollegen bereits mit einem Lächeln im Gesicht, kannst du auch sie mit deiner positiven Stimmung beeinflussen. Das Stimmungsfeld am Arbeitsplatz wird angenehmer, wodurch sich auch dein Alltag stressfreier gestalten wird.

Merkst du was? Es ist eine Endlosschleife. Startest du gut in den Tag und gehst mit guten Gefühlen ins Bett, beeinflusst du nicht nur dich selbst, sondern auch dein Umfeld, deinen Alltag - dein gesamtes Leben! 

Das Leben wird nie aufhören Höhen und Tiefen mit sich zu bringen, keine Frage. Doch es gilt doch immer, das Beste aus dem Tag zu machen. Also - weniger Handy, mehr Leben!

Anzeige