Verbrauchertipps

​Kernseife – Comeback eines einfachen Hausmittels?

Anzeige

Ob für die Körperhygiene, in der Küche oder im Garten - dieses Allzweckmittel solltest du unbedingt zuhause haben

Die Kernseife ist und ihre zahlreichen Vorteile sind in den letzten Jahren etwas in Vergessenheit geraten – doch sie sollte in keinem Haushalt fehlen.

Anzeige

Die Vorteile der Kernseife beginnen bereits in der Herstellung. Die alkalische Seife hat eine größere Reinigungswirkung als normale Seife, ist nicht parfümiert und pflegt nicht, weshalb sie auch ideal für Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut geeignet ist. Auch der günstige Preis und die leichte, oft plastikfreie Verpackung macht die Kernseife für den budget- und umweltbewussten Teil der Bevölkerung attraktiv.

Ein Hausmittel – viele Möglichkeiten

Das wohl Naheliegenste, was du mit einem Stück Seife anfangen kannst, ist natürlich das Reinigen von deinem Körper. Ob bei hartnäckigem Schmutz oder nur zur der alltäglichen Wäsche, Kernseife ist für jeden Hauttyp geeignet und reinigt zuverlässig.

Auch Unreinheiten, Pickel und Mitesser können durch die kernige Beschaffenheit der Kernseife behandelt und entfernt werden. Doch bei der Anwendung ist Vorsicht geboten. Du solltest darauf achten, wie deine Haut reagiert, um sie vor einer Austrocknung durch die Seife zu schützen.

Des Weiteren bietet die Kernseife auch eine optimale Basis für ein angenehmes Fußbad, das entzündeten Nagelbetten entgegenwirkt und Splitter oder starke Hornhaut leicht entfernen lässt. Für die Hände gilt das natürlich auch. Einfach etwas Kernseife in heißem Wasser auflösen und Hände oder Füße für ein paar Minuten einweichen lassen.

Abgesehen von deinem Körper kannst du auch deine Pflanzen mit dem Allzweckwundermittel pflegen. Bei Blattlausbefall solltest du die Blätter mit einer Seifenlösung aus Kernseife abreiben. Dazu zehn bis fünfzehn Gramm der Seife in Wasser auflösen und mit einem Tuch auf die befallenen Blätter auftragen.

Auch im Haushalt hat die Kernseife so einiges zu bieten. Beispielsweise können hartnäckige Flecken auf Kleidung wie die von Kirschsaft oder Gras leichter entfernt werden, wenn du sie vor der Wäsche mit Kernseife behandelst. Befeuchte die Flecken und reibe sie dann mit der Kernseife ein, um sie anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine zu waschen – und das sauberste Ergebnis zu erzielen.

Neben der Wäsche reinigt die Kernseife auch Herdplatten, Waschbecken und Küchenzeilen, ganz ohne Chemie. Für den Allzweckreiniger, der eine günstige und umweltfreundliche Alternative zu den herkömmlichen Putzmitteln bietet, benötigst du außer Kernseife noch Natron, Zitrone und eine leere Sprühflasche.

Und so geht’s:

  • eine Tasse Wasser in einem Topf erhitzen
  • einen Teelöffel geriebene Kernseife hinzugeben und so lange rühren, bis sich die Seifensplitter vollständig aufgelöst haben
  • einen Teelöffel Natron, einen Spritzer Zitrone und bei Bedarf ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen
  • das Ganze abkühlen lassen und in die Sprühflasche füllen
  • Fertig ist der super preiswerte und nachhaltige Allzweckreiniger!
Anzeige