Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Verbrauchertipps

Wie heize ich eigentlich richtig?

Anzeige

Klären wir das – ein für alle Mal!

Es ist Herbst. Es wird früher dunkel und die Temperaturen sinken von Tag zu Tag. Zeit, die Heizung anzumachen. Aber wie heizt man eigentlich richtig?

Anzeige

Wer zu viel heizt, verbraucht zu viel Energie! Das kostet uns wiederum Geld. Aber zu wenig heizen sollte man nun auch nicht, denn es kann in schlimmen Fällen zu Schimmelbildung führen. Deshalb muss man einen Mittelweg finden!

Wie heizt man richtig?
Man neigt dazu das Thermostat an der Heizung direkt auf Stufe fünf zu drehen, in der Hoffnung, dass es schnell warm wird. Aber falsch gedacht! Die Einstellung am Thermostat regelt nur die Temperatur, nicht die Geschwindigkeit wie schnell der Raum warm wird.

Wie warm sollte es in der Wohnung sein?
Grundregel lautet: 20 bis 22 Grad sind in Wohnräumen angemessen, sagen Experten. Im Schlafzimmer zum Beispiel oder in der Küche reichen auch niedrigere Temperaturen bis 19 Grad.
 

Wenn ich aus dem Haus gehe, ist es dann sinnvoll die Heizung runterzudrehen, um Geld zu sparen?
Die Heizung bloß nicht komplett ausschalten. Aber die Temperatur kann schon ein bisschen sinken, aber nicht unter 17 Grad. Dann werden nämlich Möbel und Oberflächen kalt und es dauert länger, die Räume wieder aufzuheizen. Also daher sollte man das Thermostat auf Stufe eins oder zwei stellen, wenn man aus dem Haus geht.

Macht es was aus, wenn meine Couch vor der Heizung steht?
Wenn die Couch auf Füßen steht, ist es nicht schlimm, denn dann kann der Heizkörper die kalte Luft über den Boden anziehen und als warme Luft oben wieder rauslassen. Aber eigentlich sollte der Platz vor einer Heizung meist freibleiben. Vorallem der Thermostat-Kopf, weil der die Temperatur im Raum messen muss.
 
Wie oft muss ich Stoßlüften?
Zweimal täglich ist die Regel. Währenddessen sollte das Thermostat auch runter gedreht werden. Wenn es draußen so richtig kalt ist, dann reichen wenige Minuten. Ist es so um die 10 Grad draußen, dann kann man schon mal fünf bis zehn Minuten Stoßlüften.

 

Anzeige