Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Verbrauchertipps

5 Tricks, die dein Zuhause lange sauber halten!

Anzeige

​So bleibt dein Haus länger sauber!

Endlich ist es so weit! - Der Großputz ist erledigt und du kannst dich die nächsten Tage endlich in einem sauberen Haus entspannen... Leider wird das nichts! Denn am nächsten morgen geht die Küche schon wieder im Chaos unter und im Flur stapeln sich Dinge, die dort nicht hingehören....

Anzeige

Den lästigen Großputz macht niemand gerne. Besonders wenn man Kinder oder Haustiere hat müsste man eigentlich alle zwei Tage aufräumen. Meistens versucht man aber das so lange hinauszuzögern, wie nur möglich, sodass man am Ende den ganzen Tag mit dem Putzen beschäftigt ist… 

Um das zu vermeiden, gibt es verschiedene Tipps und Tricks, wie dein Haus länger sauber bleibt:
 
1. Handstaubsauger anschaffen

Die erste große Aktion, um den Großputz hinauszuzögern, ist die Anschaffung eines Handstaubsaugers! Den großen Staubsauger auszupacken kann schon sehr mühselig sein… Deshalb sollte man einen kleinen Handstaubsauger irgendwo anbringen, wo er jederzeit griffbereit ist. So erspart man sich den Aufwand mit dem großen Staubsauger und muss ihn auch nicht hinter sich herschleppen. Man kann jederzeit drauf lossaugen und die Krümel unter dem Esstisch werden sich nicht häufen.
        

Staubsauger.jpg

      
2. Dinge mitnehmen

Lebt man in einem Haus oder einer mehrstöckigen Wohnung, kann man ganz einfach Ordnung halten, indem man Dinge mit nach oben oder nach unten nimmt, wenn man dorthin geht. So kommen die Dinge an ihren rechtmäßigen Platz, ohne großen Aufwand und ohne, dass sie sich stauen. Es liegt dabei viel weniger rum und man verschwendet beim nächsten Putz nicht so viel Zeit damit!
   

aufheben.jpg

    
3. Reinigungsmittel richtig verteilen

Wenn man jemanden fragt, wo die Reinigungsmittel gelagert werden, heißt es meistens im Bad oder in die Küchen. Aber genau das ist falsch. Verteilt man seine Reinigungsmittel auf verschiedene Räume, wird man sie viel eher benutzen und das Zuhause bleibt länger sauber. Ist der WC-Reiniger im Badezimmer und der Fettlöser in der Küche, wird man eher danach greifen und zwischendurch schnell putzen.
   

shutterstock_1067917406.jpg

     
4. Arbeitsfläche sauber halten

Auf der Arbeitsfläche in der Küche sammelt sich täglich eine große Menge Dreck an. Brotkrümel, Marmeladenflecken und Wassertropfen – Sehr schnell sieht die Arbeitsfläche unanschaulich aus. Ist aber die Arbeitsfläche sauber, wirkt auch die gesamte Küche sofort ordentlicher. Deshalb solltest du die Fläche mindestens morgens und abends, wenn nötig auch häufiger, mit einem feuchten Lappen wischen. Damit man die Fläche sauber machen kann, müssen zuerst die Dinge weggeräumt werden, die nicht dorthin gehören. Dadurch bleibt die Küche ordentlich und das Putzen nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.
   

shutterstock_394360549.jpg

   
5. Power-Putz

Mit der Timer-Methode hält man sein Zuhause länger sauber. Man stellt sich einen Timer, dreht die Musik auf und versucht innerhalb einer bestimmten Zeit irgendwelche Hausarbeiten zu erledigen. Staubwischen, aufräumen oder staubsaugen – Am besten nimmt man sich 30 Minuten am Tag Zeit dafür. Denn innerhalb dieser Zeit kann man sehr viel erledigen, was beim Großputz nicht mehr gemacht werden muss!
    

shutterstock_337160003.jpg
Anzeige