Verbrauchertipps

Neuer Reisetrend – Blind Booking!

Anzeige

Eine Reise ins Ungewisse…

Die Kinder sind aus dem Haus und du kannst endlich unabhängig von den Schulferien verreisen, aber du weißt nicht, wohin? Dann lass dich doch überraschen! Blind Booking funktioniert ganz nach dem Prinzip: Weniger ist mehr! Mit nur wenigen Klicks kannst du auf verschiedenen Webseiten deinen Urlaub buchen, ohne, dass du überhaupt weißt wohin es geht.

Anzeige

Anbieter
Es ist fast so als würde man mit verbundenen Augen einen Dartpfeil auf eine Weltkarte werfen und dann dorthin reisen, wo auch immer er landet. Nichtsdestotrotz ist das online Blind Booking etwas organisierter.
Die verschiedenen Anbieter unterscheiden sich in mehreren Aspekten. Beispielsweise kann man bei Lufthansa zwischen Themen wie unteranderem „Urban Adventures“ und „For The Lovers“ entscheiden und der Zielflughafen bzw. der Flug wird von der Airline gewählt und gebucht. Während man hier Unterkunft und sonstige Leistungen selber dazu buchen muss, übernehmen manch andere Anbieter auch dies. Zum Beispiel übernimmt Unplanned die komplette Reiseplanung und Organisation von der Anreise bis zu Insidertipps, als auch Programmempfehlungen für den Aufenthalt.

Spontanität
Je nach Unternehmen unterscheidet sich auch der Zeitpunkt, ab wann ihr Bescheid bekommt, wo es denn hingeht. Während man bei BBackSoon komplett selbst entscheiden darf, wann man erfahren möchte, wohin es geht, erhält man bei WowTrip 48 Stunden vor Abflug wichtige Informationen, wie die Wetterlage, auf der Webseite des Anbieters. Diese Infos kann man natürlich auch erst 12 Stunden vorher oder noch knapper abrufen. 

Auschlussziele
Fast alle Anbieter ermöglichen den Ausschluss von bestimmten Orten. Wer zuvor erst zwei Wochen in Rom verbracht hat, kann gegebenenfalls dieses Ziel ausschließen, um nicht direkt wieder dorthin zu gelangen.
Aber Achtung: Manche Unternehmen nehmen für jedes ausgeschlossene Ziel einen Geldbetrag, der sich auf die allgemeinen Kosten aufsummiert.
Bei Blookery zum Beispiel ist das ausschließen von Städten jedoch komplett kostenlos und somit nochmals preiswerter.  

Kosten
Dadurch, dass die meisten Flüge nur bis zu eineinhalb Monate vor Reisebeginn buchbar sind, ist die Preisspanne meist sehr günstig und man kann, wenn man Glück hat, sehr viel sparen. Dennoch können bei verschiedenen Anbietern diverse Aufpreise dazu kommen. Das beinhaltet unter anderem zum Beispiel einen Aufpreis für jedes zusätzliches Gepäckstück oder für eine selbstgewählte Sitzplatzreservierung. Ob man letztendlich ein Schnäppchen macht bleibt grundsätzlich offen.

Dadurch, dass verschiedene Unternehmen verschiedene Leistungen übernehmen sind auch hier die Preislagen unterschiedlich. Je nach dem, für welches „Paket“ man sich entscheidet kann der finale Preis dann immer noch variieren.

Bei Eurowings kann man einen Flug bereits ab 33 Euro buchen, bei anderen Unternehmen gehen die Preise von rund 80 bis knapp 600 Euro. Diese können sich letztendlich jedoch auch, je nach Auswahl und Anbieter, unterscheiden.

 
Vor- und Nachteile
Während man teilweise zu günstigen Konditionen Städtereisen oder Erholungsurlaube buchen kann, ist nicht für alle diese Reiseform geeignet. So spannend wie das ganze sein mag, kann man natürlich auch von Ziel und/oder Unterkunft enttäuscht werden. Gleichzeitig kann es passieren, dass Abflugzeiten ungünstig gelegt sind.

Dennoch wird einem die Qual der Wahl genommen, wohin man letztendlich reisen soll und man gelangt vielleicht an Orte, die man anders gar nicht beachtet hätte.

Zudem ist das Ganze auch eine schöne Geschenkidee. Nicht nur der Beschenkte tappt im Dunkeln, sondern auch der, der die Reise verschenkt!

Anzeige