Verbrauchertipps

Gartentipps für den Februar: Rückschnitt und Vorbereitung

Anzeige

Auch im Februar kannst du schon einiges in deinem Garten erledigen. Bereite ihn jetzt schon auf die warmen Jahreszeiten vor!

Langsam aber sicher erwacht der Garten aus der Winterruhe – erste Zwiebelpflanzen zeigen Blüten, während an so manchem Baum oder Strauch schon erste Triebe zu sehen sind. Damit die neue Gartensaison daher ein voller Erfolg wird, muss man schon jetzt im Februar aktiv werden.

Anzeige

Bäume und Sträucher
 
Der Gehölzschnitt ist ein wichtiger Punkt, wenn es um Gartenarbeiten im Februar geht. Denn Sträucher und Bäume befinden sich noch in der Ruhephase und sind kahl. So lässt sich am besten beurteilen, ob sie einen Rückschnitt benötigen. Aber auch Obstbäume können bereits beschnitten werden. Dabei ist allerdings die richtige Schnittführung sehr wichtig.
 
Vorsicht: Bäume, Hecken und Sträucher dürfen zum Schutz von Vögeln nur bis Ende Februar stark beschnitten werden. Auch der starke Rückschnitt bis kurz über den Boden ist danach nicht mehr gestattet.
 
Sommerblumen aussäen
 
Im Gewächshaus, in kleinen Töpfchen, Schalen oder Eierkartons aus Pappe kann Ende Februar die Aussaat der ersten Sommerblumen beginnen, damit sie schon im Mai blühen. Dazu die Samen in Töpfe mit Aussaaterde aussäen, leicht andrücken und vorsichtig gießen. Etwa vier Wochen nach der Keimung Flüssigdünger in das Gießwasser mischen.
 
Erste kleine Rasenkur
 
Wenn keine Schneefälle mehr zu erwarten sind, kann der Rasen Ende Februar von Laubresten, kleinen Ästen und Steinen befreit werden. Am besten geht das mit einem Vertikutierrechen, da mit den scharfen Zinken gleichzeitig auch der Boden gelockert wird und so Sauerstoff in die oberste Bodenschicht gelangt. Neben gezielter Düngung tut auch etwas Wasser gut. Vorsicht: Nur an frostfreien Tagen wässern!

Nachzügler-Blumenzwiebel pflanzen

Falls du im Herbst vergessen haben solltest Blumenzwiebeln zu setzen, dann kannst du diese jetzt noch bei frostfreiem Boden pflanzen. In der Regel blühen sie im Frühling etwas später noch auf. Wenn die Zwiebeln schon austreiben, werden sie nicht tief in die Erde gedrückt. Zwiebelblumen brauchen eine kurze Kälteperiode um zu keimen. Zur Not kannst du die Zwiebeln ein bis zwei Tage ins Eisfach legen, um eine Kälteperiode vorzutäuschen. 
 
Aussaat im Nutzgarten
 
Wer Nachtschattengewächse wie Tomaten, Paprika und Chili selber ziehen möchte, kann bereits mit der Aussaat im Februar beginnen. Entscheidend ist allerdings, dass die Licht- und Temperaturbedingungen stimmen. Ein beheiztes, lichtdurchflutetes Gewächshaus bietet die besten Bedingungen, um das wärmeliebende Gemüse anzupflanzen. Aber auch unter einer transparenten Haube auf einer warmen Fensterbank am Südfenster können die Samen erfolgreich keimen. 
 

Anzeige

Weitere Themen

Online Radio hören mit radio.de