Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesamtsumme: 556.733,85
Annette Lainé aus Baden-Baden 10,00 €
Martin Straßburger aus Östringen 405,00 €
Jürgen Dussel aus Altlußheim 200,00 €
Ralf Kaiser aus Ludwigshafen am Rhein 50,00 €
Peter Jakob aus Schriesheim 50,00 €
Sabine Neumann aus 75203 Köngisbach-Stein 50,00 €
Doris Schneider aus Bühl 50,00 €
Michael Hautmann aus Weinheim 20,00 €
David Hahn aus Ilvesheim 10,00 €
Vanessa Hahn aus Ilvesheim 20,00 €
Baden & Pfalz

Mordfall Mia in Kandel: So lautet das Urteil!

Anzeige

Acht Jahre und sechs Monate für Abdul D.

Dieses Verbrechen hat die Menschen in der Südpfalz und weit darüber hinaus in den vergangenen Monaten in Atem gehalten - der Mord an der 15-jährigen Mia in Kandel. Ihr Ex-Freund Abdul D. hat sie aus Rache und Eifersucht erstochen. Heute wurde das Urteil gesprochen: acht Jahre und sechs Monate Haft!

Anzeige

Am 27. Dezember 2017 hatte der Afghane seine 15-jährige Ex-Freundin erstochen, weil sie ihn verlassen hatte. Die Bevölkerung hatte dieses Verbrechen schwer mitgenommen, weil es sich bei Abdul D. um einen Asylbewerber handelt und es nach der Tat und im Zuge des Prozesses immer wieder zu fremdenfeindlichen Kundgebungen gekommen war.

Über den Verlauf des Prozesses ist nur wenig bekannt. Grund: es galt das Jugendstrafrecht, weil Abdul D. zur Tatzeit laut einem Gutachten gerade noch minderjährig gewesen sein könnte.
Es gibt auch keine Infos zur Urteilsbegründung. Bekannt ist nur, dass die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage die Höchststrafe von zehn Jahren gefordert hatten, die Verteidigung hatte auf sieben Jahre und sechs Monate plädiert.
Obwohl das Gericht jetzt ein Jahr mehr verhängte, wollen Abdul D. und sein Verteidiger das Urteil akzeptieren. Ob Staatsanwaltschaft und Nebenklage Revision einlegen werden ist noch unklar.

In der Bevölkerung wird das Urteil vielfach mit Unverständnis aufgenommen. "Ich finde es nicht OK. Das ist ja ein Mord", sagte ein Südpfälzer Radio Regenbogen. "Ich finde es zu gering. Er hätte nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden müssen", meint eine Frau, die über 30 Jahre in Kandel gelebt hat und die Gegebenheiten dort kennt. Auch in den sozialen Netzwerken sind die Diskussionen über das Urteil in vollem Gange.
 

Anzeige