Rhein-Neckar

Amokalarm in Ludwigshafen +++ UPDATE +++

Anzeige

Polizei immer noch im Einsatz

Neue Erkenntnisse zu dem Amoklauf im Ludwigshafener St. Marienkrankenhaus!

Anzeige

Gegen 7:30 Uhr heute Morgen rief eine Frau bei der Polizei an. Der Grund: Ein unbekannter Mann hatte ihr an der Bushaltestelle Hallbergstraße in der Mundenheimer Straße gesagt, dass er Ärzte und Polizisten töten wolle. Danach stieg er in die Buslinie 74 ein. Die Frau erkannte an seinem Körper ein kleines Kästchen mit Drähten, das einem Langzeit-EKG ähnelte. 

Schwerbewaffnete Polizisten mit Schusssicheren Westen sind immer noch im Einsatz. Bewacht werden das St.Marienkrankenhaus und das St. Annastiftskrankenhaus.

Die Frage, ob jemand bereits festgenommen wurde, ist noch offen!

Anzeige