Hier Region wählen und das passende Webradio hören:
shutterstock_1050433343.jpg
shutterstock_1050433343.jpg
Kamillentee, Kartoffeln und Kaugummi

Diese Hausmittel helfen gegen Sodbrennen!

Viele Menschen sind von Sodbrennen geplagt. Bei einigen ist es ein gelegentliches unangenehmes Phänomen, andere leiden häufig unter dem schmerzhaften Aufstoßen.

Viele Faktoren können das Auftreten von Sodbrennen beeinflussen, wie beispielsweise die Schlafposition, aber auch die Ernährung und körperliche Ursachen spielen eine Rolle. Nicht nur Medikamente aus der Apotheke können dagegen helfen, auch verschiedene Hausmittel können zur Behandlung genutzt werden.

Natron

Alleskönner Natron: ob zum Putzen, in der Zahnpflege oder eben als Mittel gegen Sodbrennen -  Natron ist ein vielseitig einsetzbares Hausmittel. Natriumhydrogencarbonat ist der Wirkstoff, der die Magensäure neutralisiert und dadurch die Beschwerden lindert. Die Anwendung ist ganz einfach: du musst nur einen Teelöffel Natron in einem Glas Wasser auflösen und langsam trinken. Wenn du allerdings häufiger unter Sodbrennen leidest, ist diese Methode keine Lösung für dich, denn zu viel Natron schadet dem Magen auf Dauer. In diesem Fall solltest du einen Termin beim Arzt vereinbaren, um die Ursachen des Sodbrennens herauszufinden.

Kamillentee

Diese Methode ist etwas kniffliger in der Umsetzung, schließlich geht es nicht nur darum den Tee zu trinken, sondern es kommt auch auf die richtige Technik an. Die geht folgendermaßen: am besten bereitest du dir eine ganze Kanne Kamillentee zu und trinkst einige Schlucke, dann legst du dich entspannt auf den Rücken. Nach fünf Minuten nimmst du wieder ein paar Schlucke und legst dich statt auf den Rücken auf die rechte Seite. So geht es weiter, bis du auch auf der linken Seite und dem Bauch lagst.

Die Kamille ist schon lange als Heilpflanze bekannt. Sie beruhigt die Magenschleimhaut und hat heilende Kräfte. Durch diese Technik benetzt du deine Magenschleimhaut möglichst vollständig.

Kartoffeln

Kartoffeln enthalten viel Stärke, die die überschüssige Magensäure binden kann. Da die Magensäure für Sodbrennen verantwortlich ist, kannst du diese Eigenschaft nutzen, um es zu bekämpfen. Am wirkungsvollsten ist der Saft der Kartoffel. Deshalb kannst du einfach einige Kartoffeln schälen und durch einen Entsafter pressen. Wenn du drei Wochen lang zweimal pro Tag ein kleines Glas Saft vor deinen Mahlzeiten trinkst, sollte sich dein Sodbrennen bessern. Mehr als diese Menge Kartoffelsaft solltest du jedoch nicht trinken, da Kartoffeln Solanin enthalten und dieses in größeren Dosen giftig ist.

Kaugummi

Wenn du Kaugummi kaust, produzierst du mehr Speichel. Dieser neutralisiert die Magensäure. Deshalb kann ein Kaugummi nach dem Essen hilfreich sein, wenn du unter Sodbrennen leidest.