Verbrauchertipps

Fliegen fliegen Fliegen hinterher - So wirst du die Plagegeister los

Anzeige

Auch wenn sie nicht stechen – Fliegen sind lästig und übertragen Bakterien

Fliegen sind nervig. Sie setzen sich überall drauf und, auch wenn es nicht viel ist, sie machen Dreck. Zudem können sie Bakterien übertragen. Mit einer Reihe von Hausmitteln können wir die dicken Brummer aber vertreiben!

Anzeige

Vorbeugen:

  • Nach dem Essen Tisch und Geschirr sofort abwischen. Gerade bei heißen Temperaturen ist das wichtig. Denn Krümel und Essensreste ziehen die Plagegeister magisch an. 
  • Obstschale abdecken. Der süße Geruch von Früchten zieht die kleinen lästigen Viecher an. Gerade Obstfliegen und Fruchtfliegen finden Obst besonders toll. Aber keine Sorge! So wirst du auch diese schnell los! 
  • Mülleimer regelmäßig leeren. Am besten sollte jeder Mülleimer einen gut schließenden Deckel haben. Zudem sollte der Müll regelmäßig entsorgt werden und / oder nach Möglichkeit auf den Balkon oder die Terrasse verbannt werden. 
  • Fenster und Türen mit einem Insektengitter versehen. Das schützt auch vor anderen unerwünschten Krabbeltieren in der Wohnung. Übrigens: Darum solltest Du Spinnen niemals töten! 
  • Tisch und Bank vor dem Essen desinfizieren, denn Fliegen übertragen nicht nur Bakterien und Krankheiten, der strenge Geruch hält sie auch - zumindest kurz - vom Tisch fern!

Vertreiben:

1. Lorbeeröl

Fliegen hassen den Geruch von Lorbeeren. Wenn Du ein paar Tropfen Lorbeeröl mit Wasser gemischt – zum Beispiel in eine Duftlampe. Alternativ kann auch ein Tuch in dem Öl getränkt werden und ins Fenster gelegt werden. 

Auch ein Aufguss aus Lorbeerblättern eignet sich gut für ein natürliches Mückenspray. Sobald es nach dem Aufkochen abgekühlt ist, einfach in eine Sprühflasche umfüllen und auf Mülleimer, Obstschalen und sonstige beliebte Fliegenplätze sprühen. 

Übrigens: Klappt auch super mit Eukalyptus und Gewürznelken! Eine Zitrone oder Orange in zwei Hälften geschnitten und mit Gewürznelken verziert gibt auch gleich eine hübsche Deko ab, welche die Fliegen hassen werden!

2. Lavendel

Auch Lavendeköl eignet sich hervorragend für die Duftlampe. Mit Wasser gemischt kannst Du damit außerdem deine Möbel oder Gartenstühle reinigen und Fliegen direkt davon fernhalten. Geräucherte Lavendel wirkt wahre Wunder bei der Fliegenplage!
Bei der nächsten Grillparty einfach getrockneten Lavendel mit auf den Grillrost legen und schon sind die nervigen Insekten verschwunden. 

3. Cayennepfeffer und Chili

Wer das Pulver in etwas warmen Wasser auflöst erhält eine dünne Paste. Das kann an die von Fliegen belagerten Stellen setzen. Der scharfe Geruch gefällt den Fliegen garnicht.
Übrigens: Pfefferwasser hilft auch gegen Maden in der Mülltonne! 

4. Tomatenpflanzen

Die perfekte Lösung für Garten und Balkon: Tomatenpflanzen! Der Geruch wirkt abschreckend auf die summenden Tiere und gleichzeitig gibt’s auch frische Tomaten für den Salat!

5. Streichhölzer

Wenn sich Horden kleiner, summender Fliegen um die Zimmerpflanze tummeln, sollte schnell gehandelt werden. Es könnte sich nämlich um so genannte Trauerfliegen handeln, welche ihre Eier in der Blumenerde ablegen. Die Larven ernähren sich anschließend von den Wurzeln der Pflanzen und machen diese dann kaputt. 

Um das zu verhindern, können Streichhölzer mit den Köpfen nach unten in die Blumenerde gesteckt werden. 

Durch das Gießen verteilt sich der Schwefel in der Erde und tötet die Larven ab – die Pflanze nimmt aber keinerlei Schaden! 

Anzeige
Online Radio hören mit radio.de