Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Verbrauchertipps

​Nachhaltige Frauenhygiene – Tampons ohne Plastik!

Anzeige

Nachhaltige Menstruation - So geht das!

Frauen geben um die 16.000 Euro in ihrem Leben für ihre Menstruation aus. Tampons, Binden... Sie sind nicht nur teuer, sondern auch extrem schlecht für die Umwelt! Zum Glück gibt es aber nachhaltige Alternativen, die nicht nur besser für die Umwelt sind, sondern auch für unseren Körper!

Anzeige

Ein Tampon – Zu 100% Bio!

Fast alle Tampons, die wir benutzen bestehen aus gebleichter und gepresster Zellulose. Teilweise sind sie noch von einer zusätzlichen Kunststoffschicht umhüllt. Es ist schon schlimm genug, dass sich unser Körper das antun muss! Aber auch die Natur muss dadurch leiden. Denn während unserer Periode produzieren wir durch Binde und Tampon sehr viel Müll. Und ein Tampon braucht bis zu 500 Jahre, bis es ganz verschwunden ist…

Seit einiger Zeit setzen nun Tampon- und Bindenhersteller immer häufiger auf Bio-Artikel. Bio-Tampons bestehen aus GOTS-zertifizierter Baumwolle, sind chlorfrei gebleicht und ohne chemische oder synthetische Zusatzstoffe.  

Einen Schritt weiter ist nun der Tamponhersteller „The Female Company“ mit Sitz in Stuttgart gegangen: Sie haben nun auch eine Plastikfreie Verpackung für den Tampon entwickelt.

Es ist grundsätzlich ziemlich schwer eine andere Verpackung für den Tampon zu nehmen als die übliche aus Plastik. Denn in Deutschland sind die Hygienevorschriften – gerade bei der Herstellung von Tampons – sehr streng!

Sinja Stadelmaier und Ann-Sophie Claus, die Gründerinnen der Firma, haben sich davon aber nicht abschrecken lassen.

Sie haben über ein Jahr an einer Hülle gearbeitet, die nicht aus Plastik ist. Dies war gar nicht so einfach. Sie haben zuerst kompostierbare Plastikfolien ausprobiert, was jedoch nicht funktionierte. Schlussendlich konnten sie aber eine Alternative finden: Papierhüllen sind nicht nur hygienisch, sondern auch nachhaltig!
    

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Female Company (@thefemalecompany) am


     
„The Famale Company“ ist somit nun die erste Marke weltweit, die Tampons völlig nachhaltig produzieren konnte!

Zusätzlich spendet das Unternehmen für jede verkaufe Tampon-Packung eine waschbare Stoffbinde an Frauen in Indien.

Seit dem 2. September gibt es die Tampons in den dm-Märkten zu kaufen. Oder man meldet sich für ein Abo bei dem Hersteller an und bekommt die nachhaltigen Tampons per Post zugeschickt.
   

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Female Company (@thefemalecompany) am

                              
Aber für diejenigen, die Tampons nicht mögen, gibt es andere nachhaltige Alternativen!

Menstruationstassen

Die kleinen bunten Cups bestehen aus medizinischem Silikon und es gibt sie in den verschiedensten Größen, sodass es für jede Frau was Passendes gibt. Einige Marken produzieren die Cups vollständig in Deutschland. Häufig sind sie auch komplett vegan!

Die Menstruationstasse ist nicht nur nachhaltig, sondern auch eine Freude für deinen Geldbeutel! Denn sie ist zwischen fünf und zehn Jahren haltbar und du kannst sie bis zu zwölf Stunden tragen. Man kann sie ganz einfach mit Wasser abwaschen und wenn die Periode vorbei ist, reinigt man sie mit kochend heißem Wasser, sodass sie beim nächsten Zyklus wieder zur Verwendung bereit ist!
                               

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von plastikfrei (@lebe_lieber_unverpackt) am

                                             
Wiederverwendbare Binden

Früher war es ganz normal Stoffbinden wieder und wieder zu verwenden. In manchen Ländern ist das auch jetzt noch ein Standardprodukt.

Kein Wunder – Denn sie sind nicht nur wiederverwendbar, sondern bestehen auch aus reiner (Bio-) Baumwolle! Es ist nachhaltig und schadet unserem Körper auch nicht.

Die Stoffbinden werden genauso, wie auch normale Binden benutzt. Druckknöpfe sorgen dafür, dass sie nicht verrutschen und in einer Packung sind meist auch mehrere Binden enthalten, sodass man sie wechseln kann. Benutzte Einlagen werden in der Waschmaschine gewaschen und können wieder getragen werden.
                                

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von erdbeerwoche | Menstruation (@erdbeerwoche_) am

                                          
Und wenn du dir keine kaufen möchtest – Näh sie dir doch selbst!
 

Periodenunterwäsche

In den Vereinigten Staaten gibt es sie schon lange, aber seit einiger Zeit ist sie auch in Deutschland zu kaufen – Die Periodenunterwäsche! 
                

                           
Periodenunterwäsche ist an sich eine ganz normale Unterhose mit integrierter Binde. Erst wenn man ins Detail geht und versucht, das Innenleben zu verstehen, bemerkt man die Komplexität der Unterwäsche!
Das gut an der Unterhose? – Sie ist wiederverwendbar! Und im Gegensatz zu normalen Binden muss sie nicht gewechselt werden, da sie die Saugfähigkeit von zwei bis drei Tampons hat.

Es gibt die Unterhose in verschiedenen Ausführungen und vielen Größen. Bei korrekter Anwendung kann sie bis zu zwei Jahre halten!
   

     
Fazit

Mit diesen nachhaltigen Alternativen tut man sich und seiner Umwelt etwas Gutes. Man produziert deutlich weniger Müll (auch wenn man es nicht ganz vermeiden kann) und schadet seinem Körper nicht durch irgendwelche Chemikalien oder Plastik.

Welches Produkt zu DIR passt, musst du selbst ausprobieren, aber empfehlenswert ist es auf jeden Fall! Wenn man sich an exotischen Varianten nicht gewöhnen kann, kann man zu Bio-Tampons und Binden greifen.

Ist man aber offen für Experimente, ist die Menstruationstasse einen Versuch wert. Aber auch die wiederverwendbaren Binden oder die Periodenunterwäsche sind gute Alternativen zu den herkömmlichen Tampons und Binden!

Anzeige