Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Genuss

Mit diesen Tricks gelingt dein Infused Water garantiert!

Anzeige

So bereitest du das leckere Wasser richtig zu

Schon seit einigen Jahren sieht man im Sommer schicke Glasflaschen, die mit Wasser und diversen Kräutern, Obst- und Gemüsestücken gefüllt sind. Wie du das gesunde Wasser so zubereitest, dass es die beste Wirkung entfaltet, erfährst du hier.

Anzeige

Infused Water ist eine gesunde Alternative zu Limonade, da durch die Zutaten wertvolle Inhaltsstoffe in das Wasser gelangen. Außerdem enthält das leckere Wasser keinen Zucker.

So schneidest du dein Obst richtig

Schon in der Schule haben wir ständig vom Prinzip der Oberflächenvergrößerung gehört. Das trifft auch hier zu. Je kleiner du deine Früchte schneidest, desto besser können sie ihre Inhaltsstoffe an das Wasser abgeben. Das gilt vor allem für hartes Obst, wie Äpfel oder Birnen, aber auch bei Ingwer verfährst du am besten so. Früchte mit einer losen Struktur, wie zum Beispiel Wassermelonen, solltest du eher grob schneiden. Kleine Beeren, wie Himbeeren, Blaubeeren und Erdbeeren lässt du am besten am Stück. So bleiben sie länger frisch.

Hole das Beste aus den Kräutern heraus

Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Lavendel geben deinem Wasser eine würzige Note. Um den Geschmack in seiner Gänze zu genießen, solltest du das Wasser besten einige Male umrühren. Auch bei Blattgewürzen wie Minze oder Basilikum gibt es einen Trick. Wenn du sie kurz in die Hände nimmst und dabei einmal klatschst, können sie ihr Aroma besser entfalten.

Lange Ziehzeiten für einen intensiven Geschmack

Je härter die Zutaten sind, desto länger braucht dein Wasser um den Geschmack anzunehmen. Wenn du Zutaten wie beispielsweise Äpfel oder Zimtstangen nutzt, solltest du dein Wasser deshalb am besten schon am Abend vorher zubereiten. Andere Obst- und Gemüsesorten wie Zitrusfrüchte, Gurken oder Beeren brauchen deutlich weniger Zeit. Hier reichen zwei Stunden.

Kein heißes Wasser nutzen

Auch wenn es dir logisch erscheint, dass die gesunden Inhaltsstoffe bei hohen Temperaturen schneller in das Wasser übergehen, solltest du trotzdem kein heißes Wasser nutzen. Denn durch die Hitze können die Lebensmittel zerstört werden und sich zersetzen. Deshalb solltest du für dein Infused Water besser kaltes oder maximal zimmerwarmes Wasser verwenden.

Vorsicht Bitterstoffe

Gemüsesorten wie Gurken kannst du so lange in deinem Wasser lassen, wie du möchtest. Bei anderen Zutaten, wie beispielsweise der Schale von Zitrusfrüchten musst du aufpassen, denn sie können dein Wasser bitter machen, wenn sie zu lange darin bleiben.

Infused Water ist nicht die einzige Möglichkeit, wie du Geschmack und Farbe in dein Wasser bekommst. Auch kreative Eiswürfel können eine hübsche Abwechslung sein.

Anzeige