Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? Radio Regenbogen verschickt Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse in Deutschland und der Welt direkt nachdem sie passieren.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!
Gesundheit

Ist Kaffee trinken vor der Blutabnahme erlaubt?

Anzeige

Was musst du vor dem Arztbesuch beachten?

Vor einer Blutabnahme sagt der Arzt, dass du nüchtern zum Termin kommen sollst. Dass du vorher keine großen Mahlzeiten zu dir nehmen sollst, ist jedem klar, aber ist denn wenigstens eine Tasse Kaffee zum Frühstück erlaubt?

Anzeige

Bei der Blutabnahme musst du nüchtern sein, da sonst einige Werte verfälscht werden können. Meist bedeutet das, dass du zwölf Stunden vor der Behandlung nichts essen oder trinken darfst. Es gibt aber Ausnahmen, wie zum Beispiel Leitungswasser. Unter bestimmten Umständen ist es sogar erlaubt, zu rauchen. Aber wie sieht es denn mit Kaffee aus?

Ist Kaffee erlaubt?

Eine pauschale Antwort zu geben, ist in diesem Fall nicht einfach. Ob das schwarze Heißgetränk das Ergebnis beeinflusst, hängt nämlich davon ab, welche Werte untersucht werden. Wenn beispielsweise TSH, fT3 und fT4 untersucht werden, darfst du im Vorfeld keinen Kaffee trinken, da die Ergebnisse sonst verfälscht werden. Auch die Cholesterin-Werte werden durch den morgendlichen Wachmacher manipuliert, weshalb du auch vor einer solchen Untersuchung vom Kaffeegenuss absehen solltest.

Das musst du außerdem beachten:

Oft werden bei einem Arzttermin nicht nur die Blutwerte untersucht, sondern auch weitere Körperfunktionen getestet, um den Gesundheitszustand deines Körpers zu überprüfen. Werden Puls und Blutdruck gemessen, ist Kaffee ebenfalls nicht erlaubt. Das enthaltene Koffein lässt nämlich beide Werte ansteigen. Übrigens: auch entkoffeinierter  Kaffee enthält geringe Mengen Koffein, weshalb du auch auf ihn verzichten musst.

Am besten klärst du im Vorhinein mit deinem Arzt ab, welche Untersuchungen er vornehmen möchte und ob du Kaffee trinken darfst. Wenn nicht die oben genannten Werte getestet werden und auch keine weiteren Körperfunktionen untersucht werden, sollte Kaffee kein Problem darstellen. Aber auch in diesem Fall ist nur schwarzer Kaffee ohne Milch und Zucker erlaubt, da auch diese Lebensmittel die Ergebnisse verfälschen.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, verzichtest du einmal auf deinen morgendlichen Wachmacher und belohnst dich dafür nach der Untersuchung mit einer heißen Tasse Kaffee. Und dann darfst du sogar ein frisches Croissant dazu genießen.
 

Anzeige